Lichtgrau

Im Dialog von Moritz Heger mit dem Maler Christian Lang entstehen Paare von Gedichten und Reibetusche-Bildern. 2017 wurde eine Auswahl im Stuttgarter Schriftstellerhaus ausgestellt. Dazu kam der Band Lichtgrau heraus. Teile dieses Dialogs erschienen in den Zeitschriften miromente und Krautgarten. 

Krähe


Nie tust du mir Kuchen auf den Grund des Mülleimers
immer ist dein Müll voll Müll bis unten und zuletzt
steht drin Stinkebrühe meinst du ich nur weil ich
drin mit meinem Schnabel wühle wüsste nicht was Müll
ist wenn einer weiß was Müll ist dann doch ich

Aber Ostern schau nur sknospt an Ostern
da versteckst du mir versprochen gell versprochen
einen ganzen runden Muffin ganz weit unten drin
sorgsam schichtest du den Müll dann wieder ein und ruhst
eher nicht als bis es echter ausschaut als zuvor

Wär ich nur ich selber wär ich auch ein Künstler aber als
Vogel trägt man immer schwer den Saurier mit da kann man
hüpfen wie man will und schwirren selbst der Kolibri

Wie ein Daddy schaust du ich bin doch kein Kind mehr mir
zu bei der Zerstörung deines Kunstwerks zu bei meiner Gier

Frisch vom Schreibtisch


 

Scheues Tier

 
Im letzten Winkel der Wildnis 
habt ihr die Fotofalle platziert
natürlich perfekt getarnt als Natur  
und wirklich das scheue Tier erwischt
das man ausgestorben glaubte
vielleicht das letzte seiner Art
aber nicht dass es nur vorüberhuscht 
nein voll Neugier äugt es ins Objektiv
und sein millionenfacher Blick 
besucht uns in unseren Winkeln